G20germany

Fahnen des G20-Gipfels

Auf einen Blick: Die G20

Die G20 ist das zentrale Forum zur internationalen Zusammenarbeit in Finanz- und Wirtschaftsfragen. Die Staats- und Regierungschefs der G20 befassen sich bei ihren Treffen, die seit 2008 jährlich stattfinden, traditionell mit Fragen des Wachstums der Weltwirtschaft, des internationalen Handels und der Regulierung der Finanzmärkte. mehr: Auf einen Blick: Die G20 …

Weltkarte mit den farbig markierten Staaten der G20

Teilnehmer am Gipfeltreffen

Der "Gruppe der Zwanzig" gehören 19 Staaten sowie die Europäische Union an. Die Länder sind: Argentinien, Australien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Südkorea, Türkei und die USA. mehr: Teilnehmer am Gipfeltreffen …

Datum 7. + 8. Juli

Präsidentschaftskalender

Vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der G20 am 7. und 8. Juli 2017 finden eine Reihe weiterer Termine statt. Neben den Treffen der Fachminister und dem Dialog der Kanzlerin mit der Zivilgesellschaft gibt es zahlreiche weitere Treffen, bei denen der Gipfel vorbereitet wird. mehr: Präsidentschaftskalender …

Luftbildaufnahme von Hamburg

Tagungsort: Hamburg

Der G20-Gipfel unter deutscher Präsidentschaft findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Die 20 Staats- und Regierungschefs sowie Spitzenvertreter internationaler Organisationen treffen sich auf dem Gelände der Messe Hamburg. mehr: Tagungsort: Hamburg …

Blick auf Dokumente mit dem Logo der deutschen G20-Präsidentschaft

Übersicht der Gipfeldokumente

Zum Abschluss eines Gipfels geben die Staats- und Regierungschefs der G20 eine gemeinsame Erklärung mit den wichtigsten Ergebnissen des Treffens heraus. Hier eine Übersicht der wichtigsten Dokumente seit 2008. Auch für den Gipfel in Hamburg wird es eine Abschlussklärung geben. mehr: Übersicht der Gipfeldokumente …

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Jugendliche im Kanzleramt.

Treffen mit der Zivilgesellschaft

Während der G20-Präsidentschaft will die Bundeskanzlerin wieder einen umfassenden Dialog mit der Zivilgesellschaft führen. Dazu sind Treffen mit Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen sowie Jugendlichen und Frauen aus den G20-Staaten geplant. mehr: Treffen mit der Zivilgesellschaft …

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble bei einer G20-Pressekonferenz  am 7. Oktober 2016 in Washington DC

G20-Fachminister und Arbeitsgruppen

G20 steht für mehr als nur zwei Tage Gipfeltreffen. Es ist ein Prozess, der seit 2008 auf Ebene der Staats- und Regierungschefs geführt wird. Hervorgegangen aus dem Kreis der Finanzminister und der internationalen Notenbanken fand auf der "Chefebene" auch eine Verbreiterung der finanz- und wirtschaftspolitischen Agenda statt. mehr: G20-Fachminister und Arbeitsgruppen …

Arbeitssitzung des Weltfinanzgipfels in der Großen Halle des National Building Museum beim G20-Finanzgipfel in Washington (15.11.2008).

Geschichtlicher Überblick

Vom Krisenmanager zum zentralen Forum für die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit: Ein Blick auf die Geschichte der G20-Gipfel zeigt, dass Antworten auf globale Fragen nur in der Gemeinschaft zu finden sind. Das G20-Format wurde 1999 beim G7-Gipfel in Köln ins Leben gerufen. mehr: Geschichtlicher Überblick …

lots of questions like where what when why who and how,  FAQ, Frequently Asked Questions

Fragen und Antworten

Warum gibt es überhaupt die G20? Warum müssen sich die Staats- und Regierungschefs in Zeiten des Internets noch an einem Ort treffen, können die keine Video-Konferenzen veranstalten? Warum tagen die an Orten wie Hamburg und nicht in einer der Hauptstädte? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier. mehr: Fragen und Antworten …